Erste: Duell Nummer zwei - gleicher Stand nach 90 Minuten

Erste: Duell Nummer zwei – gleicher Stand nach 90…

rjaculi
Im Derby gegen Wetterzeube sah man ergebnistechnisch eine Kopie des Pokalspiels vor einigen Wochen. Bisher versprachen alle Duelle der letzten Jahre (mit einer Ausnahme) einen hohen Spannungsfaktor.…
Read More
4 Tagen agoErste: Duell Nummer zwei – gleicher Stand nach 90…
Erste: 4:1-Sieg in Heuckewalde

Erste: 4:1-Sieg in Heuckewalde

rjaculi
Nach der ersten Niederlage ging es für unsere Elf zur "Wundertüte" nach Heuckewalde. Niederlagen gegen Theißen und Kayna wurden gefolgt von einer knappen 1:0-Niederlage gegen den 1.FC und einem 3:2-Si…
Read More
1 Woche agoErste: 4:1-Sieg in Heuckewalde
Erste: Bittere Niederlage in Zeitz

Erste: Bittere Niederlage in Zeitz

rjaculi
Nach drei ungeschlagenen Spielen, sprich mit dem besten Start der letzten Jahre, ging es zum Aufstiegsfavoriten nach Zeitz. Gut besetzt erhoffte sich unsere Elf natürlich wenigstens einen Punkt aus de…
Read More
1 Woche agoErste: Bittere Niederlage in Zeitz
Frauen: Erste Halbzeit verschlafen

Frauen: Erste Halbzeit verschlafen

mweiland
Zum vierten Spieltag der Saison fuhren unsere Frauen in das Waldstation zur Spielgemeinschaft Goseck/U-M Weißenfels. Der Liganeuling startete in der letzten Woche gut in die Saison, als in Döschwitz d…
Read More
2 Wochen agoFrauen: Erste Halbzeit verschlafen

Erste: Duell Nummer zwei – gleicher Stand nach 90 Minuten

Im Derby gegen Wetterzeube sah man ergebnistechnisch eine Kopie des Pokalspiels vor einigen Wochen. Bisher versprachen alle Duelle der letzten Jahre (mit einer Ausnahme) einen hohen Spannungsfaktor.

Bei bestem Fußballwetter konnte man sich noch einmal im kurzen Shirt ein Spiel ansehen – in Halbzeit eins wohl der einzig positive Fakt. Auf dem Platz passierte wenig. Tom konnte sich einmal im Solo gegen drei Gästespiele durchsetzen und scheiterte nur knapp am Außennetz. Auf der Gegenseite zappelte der Ball bei Alex im Tor – glücklicherweise war der Ball vorher im Toraus.

Die Halbzeitansprache hatte es scheinbar in sich. So sah man ein komplett anderes Spiel der DSG. Es wurde viel besser verschoben, das Mittelfeldpressing erwies sich als erfolgreich und vorm und im Strafraum wurde es spannender. Leider aber nur spannend, beide Torhüter wurden nicht geprüft. Robert schoss knapp am Pfosten vorbei, Michéls Freistoß brachte einen vielversprechenden Abpraller Erfahre mehr…

Erste: 4:1-Sieg in Heuckewalde

Nach der ersten Niederlage ging es für unsere Elf zur “Wundertüte” nach Heuckewalde. Niederlagen gegen Theißen und Kayna wurden gefolgt von einer knappen 1:0-Niederlage gegen den 1.FC und einem 3:2-Sieg beim damaligen Tabellenzweiten Profen II. In kompletter Aufstellung kann Heuckewalde mit jeder Mannschaft der Liga mithalten, das war unserem Team klar.

Gleich in der Anfangsphase zeigten die Hausherren, dass sie nicht einfach nur drei Punkte abgeben wollten. So brauchte die DSG ein paar Minuten um sich zu fangen. Dies funktionierte dann endgültig mit dem Führungstreffer durch Kapitän Thomas, der vom Amt des Interimstorwarts entlassen war. Die Vorlage (und damit Glückwunsch zum Einstand) kam durch Tamas per Freistoß. Erfahre mehr…

Erste: Bittere Niederlage in Zeitz

Nach drei ungeschlagenen Spielen, sprich mit dem besten Start der letzten Jahre, ging es zum Aufstiegsfavoriten nach Zeitz. Gut besetzt erhoffte sich unsere Elf natürlich wenigstens einen Punkt aus dem Puschendorf-Stadion entführen zu können. Nachdem Interimstorwart Thomas nach wenigen Minuten klären konnte, neutralisierte sich das Spiel im Mittelfeld. Dann allerdings ein Befreiungsproblem auf unserer Seite, welches in der 26. Minute eine Flanke zur Folge hatte, die Kraft verwandeln konnte. Sechs Minuten später fädelte ein zeitzer Stürmer im Strafraum clever bei Thomas ein und ermöglicht somit die Führung durch Werner vom Elfmeterpunkt. Erfahre mehr…

Frauen: Erste Halbzeit verschlafen

Zum vierten Spieltag der Saison fuhren unsere Frauen in das Waldstation zur Spielgemeinschaft Goseck/U-M Weißenfels. Der Liganeuling startete in der letzten Woche gut in die Saison, als in Döschwitz die ersten drei Punkte eingefahren wurden. Wir waren somit schon im Vorfeld gewarnt und konnten bereits bei der Ankunft einige bekannte Gesichter ausmachen.

Gut aufgestellt und mit dem Kampfgeist der letzten Spiele wollten wir es der Spielgemeinschaft auf heimischen Boden so schwer wie möglich machen. Doch wir fanden nicht ins Spiel. Von der ersten Minute an bestimmten die Hausdamen das Spielgeschehen. Die Folge- ein 2:0 für die Spielgemeinschaft bereits nach neun Minuten, wobei Anne uns bereits zu diesem Zeitpunkt vor schlimmeren bewahrte. Doch nun versuchten wir dagegen zu halten, doch meistens endeten unsere Angriffsbemühungen bereits im Mittelfeld. Als in der 18. Minute Isabelle verletzungsbedingt ihr Comeback abbrechen musste überraschten uns zudem die Gäste mit einem Freistoß in den Winkel zum 3:0. Nur wenige Minuten später war das Spiel auch für Marleen frühzeitig beendet. Und auch das vierte Tor für die Gäste mussten wir in der 33. Spielminute noch hinnehmen.

Erfahre mehr…

Frauen: Zepter aus der Hand gegeben

Am dritten Spieltag der Saison empfingen wir die Frauen des SV Großgrimma im Droyßiger Waldstation. Mit dem Kampfgeist der letzten Spiele und hoch motiviert wollten wir die Punkte in Droyßig behalten. Das Spiel begann nach unseren Vorstellungen. Von der ersten Minute an nahmen wir das Zepter in die Hand und setzten die Gäste unter Druck. In der 8. Spielminute wurden wir dafür belohnt. Ein schöner Zug im Mittelfeld ermöglichte es Marleen den Führungstreffer zu markieren. Doch bereits nach 15 Minuten ließen wir die Gäste ins Spiel kommen, so dass Anne schon in der ersten Halbzeit oft zum Einsatz kam.

Erfahre mehr…

Fördermittelbescheid vom Innenminister Holger Stahlknecht

Am 24.9.14 übergab der Innenminister des Landes Sachsen Anhalt Holger Stahlknecht den Fördermittelbescheid für unseren neuen Kinder-und Jugensportplatz in Droyßig an Vereinspräsident Rocco Schmidt.

Anbei die Fotos aus Magdeburg (Copyright Pressestelle MI)

DSC_0179 Erfahre mehr…

Frauen: Punkt auch im zweiten Saisonspiel

Am zweiten Spieltag der Kreisliga der Frauen empfingen wir die Spielgemeinschaft aus Wengelsdorf und Leißling. Im Vorfeld bat die Spielgemeinschaft um eine Verlegung des Spiels, da die Mannschaft nicht voll zu werden drohte. Jedoch fand sich, aufgrund der Terminierung der Feiertage dieses Jahr, leider kein Ausweichtermin. Anpfiff demzufolge 14.00 im Droyßiger Waldstation.

Erfahre mehr…

Erste: Spielausfall!!!!! Zweite spielt in Löbitz

Wegen anhaltender Regenfälle der letzten Tage und der daraus resultierenden Unbespielbarkeit des Platzes wurde das heutige Spiel der ersten Mannschaft in Heuckewalde abgesagt. Ein Ausweichtermin wurde bereits festgelegt. Das Spiel wird am 11. Oktober nachgeholt. Aber ein Tag ohne Fußball wäre auch nur ein halber. Wer also gepflegten Fußball sehen möchte, kann sich nach Löbitz zum Spiel unserer Zweiten aufmachen. Über Spielerprobleme brauch sich unser Team somit auch keine Sorgen machen. Anstoß ist 15 Uhr in Löbitz. Ihr seid herzlich eingeladen zur Unterstützung!

E-Junioren: Großgrimma – DSG / Osterfeld 2:1

Zum ersten Pflichtspiel dieser Saison reiste unsere E-Jugend am Donnerstag, 18. September 2014 zum Pokalspiel nach Großgrimma. Die zweite Mannschaft des Gastgebers hat sich in dieser Saison mit Spielern aus Profen verstärkt. Die Platzbesitzer dominierten die Anfangsphase, unsere Jungs konzentrierten sich auf Konter. Einen davon nutzte Ole Näther nach schönem Zuspiel von Ben Hoffmann nach 10 Minuten zur 1 : 0 Führung. Leider währte die Freude nicht lange. Erfahre mehr…

DSG-Kids in der Red Bull Arena

14 Kids aus der Droyßiger Nachwuchsabteilung zogen das große Los. Sie hatten die Ehre im Heimspiel von RB Leipzig gegen Erzgebirge Aue die Spieler auf das Feld zu begleiten. Besonders die Jungs von Coach Jackel wurden dazu ausgewählt. In der Gemeinschaft angereist wurden die Einlaufkids in der Arena empfangen und in die Katakomben geführt. Bestückt mit den Trikots aus Droyßig hieß es dann: warten auf die Spieler. Als sie dann endlich kamen, warteten sie mit den Kids noch etwa drei Minuten bis es endlich los ging. Erfahre mehr…